Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Lagerschmierung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Basner

Basner

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 311 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2011 - 01:28

ich habe heute mal meine lager von den fitnessskates saubergemacht. sauber sind sie nun 1A. nun is die frage mit was ich die schmieren soll.

ab werk is da ja fett drin. aber das erscheint mir irgendwie träge und langsam. WD40 hingegen erscheint mir zu flussig und wird wohl nicht lange im lager bleiben. sie laufen zwar schön schnell und leicht aber naja wie lange hält das so?

ein kumpel hat in seine lager kettenspray reingemacht. das is eher so eine mischung aus fett und öl. auf der flasche steht: hält schmutz und feuchtigkeit ab, schmiert und schützt. das wird dann wie gesagt so eine mischung aus fett und öl von der masse her. kann man sowas nehmen?
  • RaymondBlob und GerardoMada gefällt das

#2 styleskaterin

styleskaterin

    4WheelFreestyle Erfurt

  • Members
  • 416 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2011 - 02:08

Und so ne Frage stellst du Nachts halb 4 ^^
Ja das kannst du auch nehmen! Ist etwas flüssiger und verteilt sich daher auch besser.
Alternativ kannst du im (Fahrrad)laden auch nach Kugellagerfett / Öl fragen. Die sollten da einiges anbieten.
Davon immer ein wenig zwischen die Kugelkammern geben. Durchs fahren wird das dann noch ein wenig flüssiger und verteilt sich!
audiophile Grenzfrequenzgehörbereichaustester

#3 styleskaterin

styleskaterin

    4WheelFreestyle Erfurt

  • Members
  • 416 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2011 - 02:25

Achja: WD40 ist zwar flüssig, kann man aber als Ergänzung zum Fett im Lager nehmen! Lässt die Lager einfach geschmeidiger drehen! Ich persönlich nehme das auch. Wenn man nicht jedes mal die kompletten Rollen auseinandernehmen will, kann man das auch mal von außen aufsprühen. Dadurch das es so flüssig ist, dringt das dann auch bis ins Innere der Lager durch!
audiophile Grenzfrequenzgehörbereichaustester

#4 o

o

    Forum-Profi

  • Members
  • 1.542 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2011 - 07:54

WD40 kommt bei mir immer dann zum Einsatz, wenn sich die Lager - beispielsweise nach einer Tour durch den Regen - am nächsten Tag nicht mehr drehen.
Ansonsten fette ich die Lager immer schön, weil Fett beständiger ist als Öl. Letzteres wäscht sich mit der Zeit relativ leicht raus.

#5 Ulli

Ulli

    4WheelFreestyle NRW

  • Members
  • 1.513 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2011 - 08:59

Hallo!

ich hab mir auch mal die Mühe gemacht mit dem Lager Sauber machen und fetten!

Wenn du die wirklich retten willst, dann kann ich folgendes empfehlen:

Lager auseinander Bauen, heißt Sprengring entfernen (am besten mit ner Sicherheitsnadel) Kappen zumindest von einer Seite aus abnehmen, besser natürlich beide Sprengringe mit Kappen entfernen!

Dann die Einzelteile in eine Dose tun und Bremsenreiniger (bekommst du in jeder Autowerkstatt) drauf und gut durchrühren!
Das löst Schmutz sowie das alte Fett!

Dann kann man am besten Bremsenfett (auch bei der Autowerkstatt zu bekommen) rein machen, zusammenbauen, ein bischen rollen lassen damit sich das Fett verteilt, fertig.

Aber mein privater TIPP: kauf dir billige Kugellager bei E-Bay! Scheiß auf ABEC Angaben, wenn die schlecht rollen schmeiß die in die Tonne! Oder einen Tropfen Balistol rein dann laufen die meistens auch wieder! Der Preis der Lager rechfertigt nicht den Aufwand die Sauber zu machen! ;-)
4WheelFreestyle Team / Gyro German Slalom Team

#6 o

o

    Forum-Profi

  • Members
  • 1.542 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2011 - 09:07

Bremsenreiniger habe ich auch mal ausprobiert, hab aber nicht so gute Erfahrungen gemacht. Zwar waren den Lager 1A sauber, aber dafür hat sich das frische Fett nicht richtig verteilt bzw. blieb nicht haften. Vielleicht lags daran, das es nicht spezielles Bremsenfett war. Meine Lager sind alle einseitig offen zum besseren Schmieren. ABEC Angaben sind wie schon Ulli sagte unwichtig.

#7 tante.may

tante.may

    The Urban Style

  • Members
  • 1.787 Beiträge

Geschrieben 23 Juli 2011 - 09:38

"Das Leidige Thema WD-40"

WD40 hingegen erscheint mir zu flussig und wird wohl nicht lange im lager bleiben.

... so ist es!
Also ich würde WD-40 nicht nehmen. höchstens zum reinigen oder als Notlösung.

WD-40 ist hauptsächlich als Rostlöser, Kontaktspray, Korrosionsschutz, schwacher Schmierstoff und Reiniger zu verwenden

WD-40 besteht in Deutschland zu 60–80 % aus Petroleum(Waschbenzin bzw.Rohbenzin)

Die Schmierwirkung von WD-40 ist dagegen relativ gering, jedoch ausreichend für Bowdenzüge, quietschende Scharniere oder hakende Schlösser.

Mein tip: Galli Fett(Titanfett) oder Rapsöl(Die Lager 1 Stunde darin tauchen und du musst nichtmal das alte fett entfernen.)


Gruß
Daniel

Bearbeitet von tante.may, 23 Juli 2011 - 09:42 .

TheUrbanStyle
DSLR Video Forum

---
Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch. Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich. Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.
(Leonardo da Vinci, 1452-1519)

#8 Nikro

Nikro

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 383 Beiträge

Geschrieben 30 August 2011 - 04:15

Grüsse, da ich auch eine frage zum thema "lagerschmierung\reinigung" habe, schmeisse ich sie einfach mal mit hier rein.. An meinen neuen Metros scheinen die lager ein wenig unter der nässe der rollnacht gelitten zu haben.. 4/8 Rollen sind wohl völlig verdreckt\verrostet oä. Hab also ein wenig gegooglet, und habe des öfteren gelesen, das sich am besten eignet, die Lager erst in..

* Waschbenzin einlegen und ein wenig darin baden..
* diese dann etwas trockendrehen
* und mit Reinigungsmittel (Caramba) nachreinigen! (??!?)
* dann Leichtlauföl (dünnes Kettenöl) auftragen.. (kein fett!??)

Ich war dann heute also bei 0B! gewesen, um mir dieses zu besorgen.. Waschbenzin war schnell gefunden, Caramba "Reinigungsmittel" gab es nicht, wobei ich mich frage, nach dem ich mir die verschiedenen "Reinigungsmittel angeschaut hatte, ob das Waschbenzin dafür nicht schon zuständig ist?? Mein erster gedanke als ich diese zwei reinigungsschritte gelesen hatte war.. waschbenzin ist wohl sehr gut, muss aber gründlich mit dem "caramba reinigungsmittel" entfernt werden..!?? danach halt ölen! Das dieses WD40 nicht so doll sein soll, hatte ich auch mehrfach gelsen. Nunja.. schlussendlich habe ich mir das Waschbenzin geholt (5€\1l) Dann vom Zweiradzubehör, das Prophet "Zweirad-Schmier-und Haftöl" (5€) und das "Prophet Reinigungs und Pflegeöl" (8€) geholt.

Hab im forum dann die suchfunktion beauftrag, und mir viele threads durchgelesen.. hier scheint man ja scheinbar lieber zu fetten als zu ölen.. um ehrlich zu sein, traue ich diesem "fahrradkettenöl" auch nicht so wirklich :?

öh ja.. lange rede kurzer sinn.. ich habe hier nu die 3 flaschen stehen, und ich frage mich.. kann ich mir den grossteil davon nicht sparen, bzw alles davon? Die Lager in Waschbenzin einlegen erscheint mir ja noch sinnvoll, aber muss das sein? den Prophet Reinigungs+pflegeöl würde ich mir dann sparen (wd40 hab ich zuhause) und das Prophet Schmieröl gegen fett tauschen.

Ich überlege, ob es nicht reicht.. die Lager mit WD40 einzusprühen und dann zu ölen bzw zu fetten - fertig?!
Wenn sie stark verschmutzt sind, dann könnte ich sie ja im WarmenWasser ausspülen, WD40 drauf (um die feuchtigkeit zu verdrängen) und dann zu fetten.
Würde das ausreichen? oder doch lieber Waschbenzin nehmen als im WarmenWasser zu baden`?


gruss Nikro

#9 t

t

    Forum-Profi

  • Members
  • 2.898 Beiträge

Geschrieben 31 August 2011 - 06:46

Meine Lager haben auch gut was bei der Rollnacht mitbekommen,

Aber irgendwie rollen
die noch also kein Grund zum reinigen. :-)




Postet with Tapatalk via IPhone.

#10 o

o

    Forum-Profi

  • Members
  • 1.542 Beiträge

Geschrieben 31 August 2011 - 08:41

Deine Überlegungen sind richtig.
Wenns schnell gehen soll und die Lager sich nicht mehr drehen, WD40 rein und Dreck aus Lager ausspülen.
Gründlicher gehts mit Waschbenzin. Lager längere Zeit (Tage) in Waschbenzin einlegen, ggf. nochmals ausspülen und WD40 rein, falls sich lager noch immer nicht drehen wollen. Frisches Fett rein, fertig. Ganz einfach und unkompliziert... ist nur viel Arbeit bei einem ganzen Satz Lager.

#11 m!ke81

m!ke81

    4WheelFreestyle Hannover

  • Members
  • 832 Beiträge

Geschrieben 31 August 2011 - 08:45

@nikro:
zum thema "lager schmieren" gibt es ja bereits ne menge infos und meinungen dazu wenn du die sufu bemühst..! ;)
(gibt dazu durchaus unterschiedlichste vorlieben..ist geschmackssache!)

grundsätzlich zum reinigen:

-> kannste mit waschbenzin o.ä. machen..bei "festgefressenen" oder angerosteten lagern kann man auch gut petroleum nutzen..bei bedarf (und langeweile) kannste sie auch auskochen..
(btw: "WD40" gibts meines wissens nach nicht als "reinigungsmittel"..aber da es sehr dünnflüssiges öl ist und durch treibmitteldruck tief eindringt kann man damit durchaus einiges an dreck etc. quasi "rausspühlen" ohne die lager komplett zu zerlegen..)

grundsätzlich zum schmieren:

-> öle sind ja dünnflüssiger -> lager laufen kurzfristig schnell und gut..aber ist halt auch recht fix wieder raus! *
-> fette haben eine höhere "viskosität" -> lager laufen erst nach kurzer einfahrzeit gut (durch entstehende wärme verringert sich die zähflüssigkeit)..bleibt deutlich länger im lager-käfig!

(* gibt mittlerweile spezielle synthetische öle die wohl länger haften!)


ich habe auch schon vieles ausprobiert und halte es mittlerweile (speziell im bezug auf frestyle/slalom!) so, dass ich
1. vom irrglaube abgekommen bin, dass man nur mit teuren lagern angenehm fahren kann
2. mich lieber mit fahren statt basteln beschäftigen mag
3. bei bedarf mal ein wenig mit wd40 "durchspühle" und ggf. ein bissl industriefett nachdrück
4. wenn 3. nichmehr hilft, das lager weghau und mir (bevor ich 5std. damit zubring lager zu zerlegen und auszukochen) lieber nen satz günstige lager (16er satz i.d.r. zwischen 10-15eus) neu kauf (bzw. auf lager hab) und entsprechend die zeit besser mit fahren verbringen kann... ;)
ROCK´N´ROLL
4wheelfreestyle-team-hannover

#12 t

t

    Forum-Profi

  • Members
  • 2.898 Beiträge

Geschrieben 31 August 2011 - 09:27

schliesse mich M!ke an gerade für Freestyle wird Lager reinigen überbewertet.

Ich fahr jetzt seit einem Jahr mit den selben Lagern und hau da alle heiligen Zeiten einen Schuss Balistol rein.

Die klingen noch nicht so schlimm wie Rudys aber man hört es halt.


Postet with Tapatalk via IPhone.

#13 azumi

azumi

    Forum-Profi

  • Members
  • 1.644 Beiträge

Geschrieben 31 August 2011 - 10:29

bei bedarf (und langeweile) kannste sie auch auskochen..


Eben auskochen geht doch auch! Da brauchst du dann kein Reinigungsbenzin etc, und zum ölen würde ich Rapsöl verwenden. Das Ganze lohnt sich natürlich nur wenn du gute Bearings hast; mit plastic covers.
I love acting. It's so much more real than life.

#14 Nikro

Nikro

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 383 Beiträge

Geschrieben 31 August 2011 - 11:00

Grüsse, danke für die tipps.. die sufu hatte ich beauftragt "kugellager reinigen", hatte mich auch durch sämtliche threads gelesen,
und tage zuvor ja auch google mit der suche beauftragt.. 4/8 Rollen bewegen sich halt so gar nimmer.. mir graut es auch davor, alle zu reinigen bzw die 4! Werde gleich mal den ganzen driss zu 0B! bringen, und mal Titus in der City aufsuchen..
Werde es dann wohl so handhaben, das ich versuchen werde die lager mit wd40 zu reinigen, und ein wenig zu fetten oder ölen.. hatte überlegt mir die Bones Speed Cream zu besorgen.. hat da jemand erfahrung mit?
In zukunft werde ich es dann wohl auch so machen, das ich die lager ersetzen werde, wenn wd40 nicht mehr reicht :(

#15 Casper

Casper

    Styleskaters

  • Members
  • 581 Beiträge

Geschrieben 31 August 2011 - 11:15

also meine lager die ich immer zum sliden im regen nutze ( am nächsten tag dreht sich da nichts mehr ) lege ich ich ein zwei tage in rapsöl und dreh die dann paar mal mit gewalt und dann passts meistens, dann tupf ich die noch etwas mit küchenpapier ab und gut ist

#16 Nikro

Nikro

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 383 Beiträge

Geschrieben 02 September 2011 - 11:03

Grüsse, habs nu gestern endlich hinbekommen, die lager zu reinigen..
bzw hab die lager die nimmer so recht wollten mit wd40 eingesprüht und gängig gemacht.
hören sich nu zwar etwas merkwürdig an, und ich befürchte das durch das wd40 tatsächlich einiges an schmiermittel hinausgespült wurde. ich lasse des nu erst einmal so, und werd mir bei gelegenheit ein öl besorgen, welches ich dann auf die lager auftragen werde. ansonsten schau ich mal, das ich mir ein zusätzliches rollenset inkl neuen lagern besorge :)


Gruss Nikro

#17 harlem98

harlem98

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 52 Beiträge

Geschrieben 03 September 2011 - 10:13

Hallo, wie ihr vielleicht wisst, bin ich Fan eines 16 Jahre alten Skates. Um diese mal wieder flott zu machen, hab ich mich auch mit den lagern beschäftigt.
Gereinigt habe ich sie in Waschbenzin. Erste schale, altes fett raus waschen, ggf mit Zahnbürste nachhelfen.
Zweite Schale fein Säuberung, immer so lange drehen, und trocken drehen, und wieder im waschbenzin drehen, bis alle wiederstände, Geräusche weg sind.
Dritte Schale, ein letztes sauberdrehen und ausschleudern.

Trocknen

Lubricant zum schmieren nehmen.
Weder Öl, noch Fett. Sondern ein
Lubricant verwenden. Twincam und
Bones nutzen von Haus aus lubricant. Es ist dünnflüssig, und schnell, bindet kein Wasser und leitet zuverlässig die Hitze aus dem Lager.

Ich hab mir die Bones speedcream besorgt.

MfG

Sascha

Angehängte Dateien



#18 harlem98

harlem98

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 52 Beiträge

Geschrieben 03 September 2011 - 10:19

Noch etwas zum auskochen...
Die Kugellager dehnen sich bei Hitze
aus. Im schlimmsten Fall, drücken die Kugeln gegen den Käfig. Je geringer die Lager Toleranzen, z.b. Abec 11 oder ILQ, desto größer die
Wahrscheinlichkeit eines Schadens.
Abec 1 Lager kannst ruhig kochen. oder noch besser... wegwerfen.

#19 o

o

    Forum-Profi

  • Members
  • 1.542 Beiträge

Geschrieben 03 September 2011 - 10:59

Habe gehört, Waffenöl soll gut als Schmiermittel taugen, weil es zwar flüssig reinkommt, aber zähflüssig wird und so in den Lagern hartneckig drin bleibt und vom Regenwasser auch nicht ausgewaschen werden kann. Habs noch nicht ausprobiert aber ist sicherlich keine günstige Variante, könnte ich mir vorstellen.

Auskochen hab ich einmal ausprobiert und bei dem einen Mal ist es auch geblieben. Azumi bezieht sich beim Auskochen auf ein Video, indem ein Speedskater ILQ Lager ausgekocht hat, aber vorher die Lager komplett auseinander genommen wurden. Der Käfig war aus Plastik und herausnehmbar.

BTW, meine Lager habe ich schon so oft wieder gängig gemacht, die entsprechen sicherlich nicht mal mehr ABEC 1. Rollen tun sie noch, das ist die Hauptsache. Die Geräusche stören mich kaum.

Bearbeitet von o, 03 September 2011 - 11:01 .


#20 harlem98

harlem98

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 52 Beiträge

Geschrieben 03 September 2011 - 11:25

Was mir gerade etwas peinlich ist... Lubricant ist der englische Oberbegriff für Schmiermittel :)
Worum es mir ging, das es extra lubricants gibt, die fürs Skaten konzipiert wurden. Schaut euch das
Video mal an! :)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0